African Modernism – Ambitionierte Architektur der 60er & 70er – Brutalismus in Afrika

Posted by in Bücher on

In den 1960er Jahren, als viele Länder in Mittel- und Westafrika ihre Unabhängigkeit erlangten, wurde experimentelle und futuristische Architektur zum Ausdrucksmittel der neuen nationalen Identität. Zusammen mit dem Fotografen Iwan Baan hat sich der Architekt Manuel Herz als einer der ersten intensiv mit dieser spannende Periode der jüngeren Architekturgeschichte auseinander gesetzt. Im Frühjahr dieses Jahres fand dazu auch die gleichnamige Ausstellung im Vitra Design Museum in Weil am Rhein statt. Das Buch zur Ausstellung dokumentiert mehr als 80 Gebäude aus Kenia, der Elfenbeinküste, Sambia, Ghana und dem Senegal. Die oft…read more

Modulhaus in der Genter Strasse – Brutalismus in München

Posted by in Brutalismus on

Die Wohnanlage in der Genter Straße wurde in Modulbauweise durch die Architekten Otto Steidle, Doris Thut und Ralph Thut im Jahr 1972 fertiggestellt. Damals wie heute stehen die Themen „wandelbare Grundrisse“ und einfache industrielle aber individualisierbare Fertigung im Fokus. Das Grundgerüst der Häuser besteht aus bewerten Stahlbeton-Pfeilern. Die einzelnen Wandelemente innerhalb des Rahmens, können individuell an die Bedürfnisse der Bewohner angepasst werden. Galerie Literatur „Anpaßbarer Wohnungsbau“, Baumeister, 74, 1977, S. 1163-66. Johann, W., „Structuralisme“ in Prefab Beton: Variabele Woonstructuur München“, De Architect, 12, 1981, S. 55-59. Kossak, F., Otto Steidle:…read more

BR-Hauptfunkhaus – Brutalismus in München

Posted by in Brutalismus on

Das BR-Hauptfunkhaus wurde 1976 nahe dem Münchner Hauptbahnhof durch Helmut von Werz errichtet. Im Moment plant der BR eine umfassende bauliche Veränderung seiner Bauten an der Marsstraße und einen Ausbau der Studios in Freimann. Das BR-Hochhaus soll zum Glück unangetastet bestehen bleiben.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.