Fuchsbau München

Der Fuchsbau, ein Pyramidenhochhaus im Stil des Brutalismus – München

Ähnlich wie bei dem deutlich größeren Gebäude in Oberföhring, dem sogenannten Pharao-Haus, handelt es sich bei dem Fuchsbau in Freimann in der Ungererstraße um ein frühes Beispiel für ein Pyramidenhochhaus. Es wurde 1972 für den Bauträger DEBA fertiggestellt. Der Architekt war Dipl. Ing. Wilhelm Steinel (vielen Dank für die Infos an den Sohn des Architekten). Das integrierte Kino „Lupe 2“ wurde im Jahr 2005 leider geschlossen. Während meines Studiums hatte ich einige Filme eines Filmseminars hier gesehen.

Beide Bauwerke haben ein paar Gemeinsamkeiten. Im Fuchsbau wurde 1991 die 197. Episode von Derrick gedreht und im Pharao-Haus verschiedene Fernsehkrimis, unter anderem ein Tatort.

Gallerie zum Fuchsbau

Karte

(Visited 7.975 times, 1 visits today)

Ich bin Webdesigner und -developer, Hobbyfotograf und Kunsthistoriker mit einer Leidenschaft für Architektur- und Portraitfotografie. Die Fotoleidenschaft begann im Alter von 10 Jahren mit einer Canon FTP, die mich über 20 Jahre und einige 10.000 Fotos ohne Probleme begleitet hat. Seit dem Umstieg auf die Digitalfotografie bin ich nun ins Nikonlager gewechselt und habe diese Entscheidung nie bereut.

2 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.