Das Rathaus Offenbach – ein spannend umgesetzter Bau des Brutalismus

Posted by in Brutalismus

Nach dem Krieg waren die Ämter der Stadt Offenbach auf 20 Gebäude verteilt. 1961/62 rief die Stadtverwaltung einen Architekturwettbewerb aus, welche die Architektengemeinschaft Maier, Graf, Speidel und Schanty (Stuttgart/Frankfurt) für sich entscheiden konnte. Das Rathaus von Offenbach wurde zwischen 1968-71 errichtet und am 10. Juli 1971 offiziell eingeweiht. Das Ensemble steht seit 2006 unter Denkmalschutz. Baubeschreibung Der Stahlskelettbau besteht aus zwei übereinander liegenden Baukörpern mit unterschiedlicher Grundform und bietet ca. 12.000 Quadratmeter Nutzfläche. Der unten liegende, rechteckige, zwei- bis dreigeschossige Flachbau steht auf einer Tiefgarage. Darüber erhebt sich ein übereck gestelltes,…read more

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" gesetzt, um Euch das best mögliche Surferlebnis zu bieten. Wenn Ihr diese Website ohne Änderung Eurer Cookie-Einstellungen verwendet, oder auf "Akzeptieren" klickt, dann stimmt Ihr der Cookie Verwendung zu.

Schließen