Modifizierter Ringblitz aus Papier

Ringblitz aus Papier DIY

Ringblitz DIY PapierEin Ringblitz erzeugt im Vergleich zu einem Aufsteckblitz ein relativ weiches Licht mit einer nahezu schattenfreien Ausleuchtung. Am häufigsten wird diese Beleuchtung in der Makro-Fotografie verwendet, jedoch kann man damit auch in der Portrait-Fotografie interessante Ergebnisse erzielen.

Mittlerweile findet der Ringblitz auch in der Fashion- und Beautyfotografie häufig Verwendung.

Wenn ihr schon immer einmal einen Ringblitz ausprobieren wolltet, euch die angebotenen Modelle aber immer zu teuer waren, dann habe ich hier eine günstige Alternative. Ihr benötigt lediglich ein paar Bögen stärkeres DIN A3-Papier (ich habe hier 192g/qm benutzt), eine Schere und Klebstoff.

Bei diyphotography.net gibt es einen sehr komfortablen PDF-Creator. Also schnell die geforderten Maße von Kamera, Blitz und Objektiv nehmen, das erstellte PDF auf DIN A3 ausdrucken, alles ausschneiden und verkleben. Das ganze hat bei mir nicht länger als eine Stunde gedauert und ich konnte loslegen. Im fertigen Zustand sollte es in etwa wie auf der oberen Abbildung aussehen.

Den neuen Ringblitz habe ich natürlich sofort einem Probelauf unterzogen. Ich verwende hierfür eine Nikon D90 mit einem Nikkor 50mm 1.4 und einem Nikon Blitz SB-800.

Beim ersten Testbild fällt sofort der gleichmäßige Hautton und die weichen Schatten unter dem Kinn auf. Nicht zu vergessen der interessante Lichtreflex in den Augen!

Annabelle mit Ringblitz aus Papier

Zum Vergleich zeige ich euch noch einmal eine Aufnahme ausschließlich mit einem SB-800 mit Diffusor. Man erkennt deutlich die härteren Verschattungen unter dem Kinn und in der Augenpartie.

Annabelle mit Blitz & Diffusor

Um eine noch gleichmäßigere Ausleuchtung zu erreichen, werde ich später noch eine Abdeckung aus weißem Backpapier aufgekleben.

Die ursprüngliche Idee stammt von Diego Billi. Eine sehr detaillierte Bauanleitung findet man beiwww.diyphotography.net.

Weitere Modifikationen

Wie bereits erwähnt habe ich den Ringblitz noch weiter modifiziert und mit der vollständigen Verkleidung der Innenflächen mit Silberfolie eine deutliche Verbesserung der Lichtleistung erreicht. Der Effekt konnte durch eine Verkleidung der Blitzführung mit schwarzem Fotokarton noch weiter verstärkt werden. Mit der Abdeckung aus Butterbrotpapier konnte auch eine gleichmäßigere Lichtverteilung erreicht werden.

Modifizierter Ringblitz aus Papier

Update

Bei dem Artikel handelt es sich um einen an anderer Stelle in ähnlicher Form bereits früher veröffentlichten Post.

Bereits vor einiger Zeit habe ich mir einen Plastik-Ringblitz aus verschiedenen, leicht zu beschaffenden Haushaltartikeln gebastelt, der eine wesentlich verbesserte Ausleuchtung bringt, jedoch auch deutlich aufwändiger zu bauen ist. Dazu in einem späteren Artikel. Versprochen!

(Visited 282 times, 1 visits today)

Ich bin Webdesigner und -developer, Hobbyfotograf und Kunsthistoriker mit einer Leidenschaft für Architektur- und Portraitfotografie. Die Fotoleidenschaft begann im Alter von 10 Jahren mit einer Canon FTP, die mich über 20 Jahre und einige 10.000 Fotos ohne Probleme begleitet hat. Seit dem Umstieg auf die Digitalfotografie bin ich nun ins Nikonlager gewechselt und habe diese Entscheidung nie bereut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.