Betonkirchen – moderne Sakralbauten in Bayern

Am Wochenende habe ich einmal wieder in meinem umfangreichen Fotoarchiv gestöbert und bin dabei sowohl bei den alten Negativen, als auch bei den digitalen Fotos auf zahlreiche europäische Betonkirchen gestoßen.

Da mich der Baustil des Brutalismus schon seit Langem fasziniert, habe ich nun den Entschluss gefasst, zu diesem Thema ein Buchprojekt mit dem Arbeitstitel  „der moderne Sakralbau in Beton“ in Angriff zu nehmen.

Umfang

Ursprünglich wollte ich ja die wichtigsten Betonkirchen in Deutschland behandeln, was ich jedoch nach ein wenig Recherche auf die Bauwerke Bayerns eingegrenzt habe. Ich bin mir auch noch nicht ganz schlüssig über die zeitlichen Beschränkungen der Auswahl. Wahrscheinlich werde ich mich jedoch lediglich mit den Nachkriegsbauten bis einschließlich Ende der 1970er Jahre beschäftigen, da deren Zahl schon umfangreich genug ist. Zuerst erstelle ich eine möglichst vollständige Liste der Bauwerke, aus denen ich anschließend die in Frage kommenden Betonkirchen auswähle.

Geplant ist eine fotografische Dokumentation dieser Kirchen, mit je einem kurzen zweisprachigen Text zu Architekt und Bauwerk, Adresse, Kontaktdaten und ein Eintrag in einer öffentlichen Google Map, um eigene Besichtigungstouren zu erleichtern.

Dauer

Aufgrund von Job und Family wird das sicherlich kein Kurzprojekt für ein paar Monate, sondern eher für einige Jahre. Ich werde aber regelmäßig hier im Blog über den Fortschritt berichten und aktuelle Fotos posten.

Veröffentlichung

Über die Veröffentlichung bin ich mir noch nicht im Klaren. Es wird auf jeden Fall ein eBook und eine PrintOnDemand Version geben. Eine App mit Google Maps Integration wäre das Wuschziel. Ob ich aber jemals genug Zeit dafür aufbringen werde, steht in den Sternen. Aber man wird ja noch Träumen dürfen.

(Visited 429 times, 1 visits today)

Ich bin Webdesigner und -developer, Hobbyfotograf und Kunsthistoriker mit einer Leidenschaft für Architektur- und Portraitfotografie. Die Fotoleidenschaft begann im Alter von 10 Jahren mit einer Canon FTP, die mich über 20 Jahre und einige 10.000 Fotos ohne Probleme begleitet hat. Seit dem Umstieg auf die Digitalfotografie bin ich nun ins Nikonlager gewechselt und habe diese Entscheidung nie bereut.

2 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.