Saal Digital Onlinebestellung

Test: Alu-Dibond bei saal-digital.de

Saal Digital Online Menu

Vor einiger Zeit habe ich bereits eines meiner Fotos auf Alu-Dibond drucken lassen. Diesesmal konnte ich den Anbieter Saal Digital testen.

Bei Alu-Dibond kann man hier zwischen dem Butler Finish und einer weiß gestrichenen Oberfläche wählen. Ich habe mich für die weiße Grundierung entschieden, da ich kein passendes Motiv für den durchscheinenden Metallgrund gefunden habe.

Bei Saal Digital kann ich eine Software herunterladen, was z.B. für die Gestaltung von Fotobüchern sehr nützlich ist. Da ich nur ein fertig bearbeitetes Foto drucken will, verwende ich die aufgeräumte Weboberfläche.

Zur besseren Vorbereitung des Drucks bietet der Dienstleister noch ICC-Profile für den Softproof in Photoshop oder Lightroom an. Da ich meine Fotos aber fast ausschließlich in Lightroom bearbeite, kam das leider für mein gewähltes Produkt nicht in Frage, da es sich um CMYK Profile handelt, welche in Lightroom nicht funktionieren.

Saal Digital OnlinebestellungNach dem Hochladen bekomme ich eine Qualitätsanzeige. Das Bild kann noch skaliert, gespiegelt und gedreht werden. Wenn alles passt, einfach in den Warenkorb legen. Der Preis wird übersichtlich inklusive der Versandkosten angezeigt. Jetzt nur noch den Checkout durchlaufen und warten. Hier werden alle wichtigen Zahloptionen angeboten. Ein paar Tage danach halte ich das Bild in den Händen.

Die Verpackung ist sehr stabil, das Bild gut geschützt. Ein Set für die Aufhängung wird mit einer kurzen Anleitung mitgeliefert.

Der erste Eindruck ist durchweg positiv. Die Farben sind stimmig, die Aluminium-Kanten sauber verarbeitet, das Aufhängesystem ist schnell und sicher angebracht. Vom Bestellprozess bis zum fertigen Produkt hat alles bestens funktioniert. Vielleicht finde ich ja doch noch ein Motiv, welches ich mir im Butler-Finish vorstellen kann.

(Visited 88 times, 1 visits today)

Ich bin Webdesigner und -developer, Hobbyfotograf und Kunsthistoriker mit einer Leidenschaft für Architektur- und Portraitfotografie. Die Fotoleidenschaft begann im Alter von 10 Jahren mit einer Canon FTP, die mich über 20 Jahre und einige 10.000 Fotos ohne Probleme begleitet hat. Seit dem Umstieg auf die Digitalfotografie bin ich nun ins Nikonlager gewechselt und habe diese Entscheidung nie bereut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.