Bibliothek, Universität Regensburg

Test: Fotodruck auf Alu-Dibond bei Prentu

Prentu Shop

Online-Shop prentu.de

Ich wollte schon lange einmal mein Foto der Bibliothek der Universität Regensburg im Stil des Brutalismus auf Alu-Dibond drucken lassen. Auf der Suche nach einem Anbieter bin ich auf prentu.de gestoßen. Der Online-Shop ist aufgeräumt und klar gegliedert. Ich erhalte alle notwendigen Hintergrundinformationen und finde schnell das passende Produkt. Nach dem Upload des Fotos bekomme ich sofort eine Qualitätsanzeige, welche die Eignung des Ausgangsfotos für die gewählte Druckgröße und Produktart beurteilt.

Bei Alu-Dibond kann ich zwischen einer gebürsteten und einer weiß gestrichenen Oberfläche wählen. Ich habe mich für die weiße Grundierung entschieden, da der Metallgrund mein Bildmotiv zu stark verändert hätte.

Jetzt habe ich noch die Möglichkeit, einen Rand einzustellen oder das Foto zu bearbeiten. Nach Veränderungen der Produkteinstellungen sehe ich sofort den Endpreis des Produkts inklusive der Versandkosten. Man weiß also immer sofort, was auf einen zukommt.

Der Checkout funktioniert ohne Probleme, alle wichtigen Zahloptionen werden angeboten. Per E-Mail werde ich rechtzeitig über den Versand informiert. Drei Tage danach halte ich das Bild in den Händen.

Die Verpackung ist stabil, das Bild in Luftpolsterfolie und eine weitere Folie eingeschlagen. Zusätzlich werden die empfindlichen Ecken durch Plastikschoner geschützt. Vorbildlich! Ein Set für die Aufhängung wird mit einer kurzen Anleitung in einem kleinen Umschlag mitgeliefert.

Das Bild ist also heil bei mir zuhause angekommen. Der erste Eindruck ist durchweg positiv. Die Farben sind stimmig, die Aluminium-Kanten sauber verarbeitet, das Aufhängesystem ist schnell und sicher angebracht. Einzig die Auflösung könnte einen Tick höher sein, was bei richtigem Betrachtungsabstand zum Foto aber nicht auffällt.

Vom Bestellprozess bis zum fertigen Produkt hat alles bestens funktioniert. Jetzt muss ich nur noch einen passenden Platz im Haus finden!

(Visited 133 times, 1 visits today)

Ich bin Webdesigner und -developer, Hobbyfotograf und Kunsthistoriker mit einer Leidenschaft für Architektur- und Portraitfotografie. Die Fotoleidenschaft begann im Alter von 10 Jahren mit einer Canon FTP, die mich über 20 Jahre und einige 10.000 Fotos ohne Probleme begleitet hat. Seit dem Umstieg auf die Digitalfotografie bin ich nun ins Nikonlager gewechselt und habe diese Entscheidung nie bereut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.