Why we should lvalue our Brutalist Architectural History | Shaun Carter

Warum wir unsere Architektur des Brutalismus wertschätzen sollten!

Brutalistisches Architekturerbe

Shaun Carter hielt im Dezember letzten Jahres zu dem Thema einen sehr guten Vortrag bei den TEDx Talks in Sydney.
Viele Baustile standen bereits an einem Punkt, an dem sie von nachfolgenden Generationen abgelehnt wurden. Ohne einige wenige Fürsprecher wären zahlreiche heute beliebte Bauwerke für immer verloren.

Shaun bringt die Diskussion auf den Punkt und erklärt seine Sichtweise am Beispiel des Queen Victoria Buildings in Sydney, welches 1959 zugunsten eines Parkhauses abgerissen werden sollte. Heute ist es eines der lukrativsten Einkaufszentren des Landes.

Zur Person Shaun Carter

Shaun ist der Gründungsarchitekt von Carterwilliamson Architects und NSW Chapter Präsident des Australian Institute of Architects. Er ist der Vorsitzende der SaveOurSirius-Kampagne, um für die Erbe-Auflistung für die ikonische Brutalist-Wohnanlage am Millers Point in Sydney zu kämpfen, die derzeit in Gefahr ist.

(Visited 53 times, 1 visits today)

Ich bin Webdesigner und -developer, Hobbyfotograf und Kunsthistoriker mit einer Leidenschaft für Architektur- und Portraitfotografie. Die Fotoleidenschaft begann im Alter von 10 Jahren mit einer Canon FTP, die mich über 20 Jahre und einige 10.000 Fotos ohne Probleme begleitet hat. Seit dem Umstieg auf die Digitalfotografie bin ich nun ins Nikonlager gewechselt und habe diese Entscheidung nie bereut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.